FANDOM


Connor Second Year
Connor Hemsworth
Biografische Informationen

Geburtsdatum:

1. August 1961

Blutstatus:

Halbblütig

Physische Informationen

Geschlecht:

Männlich

Spezies:

Mensch

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Blau

Familiäre Informationen

Familie:

Magische Informationen

Zauberstab:

10¾", Rose, Säbelzahntigerhaar

Zugehörigkeit

Haus:

Ravenclaw

Loyalität:

[Source]

Connor Katsumi Hemsworth (* 1. August 1961) war ein halbblüter Zauberer, der die Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei von 1972 bis 1979 besuchte sowie der beste Freund von Gregory Jellington und Cecilia Baskerville. Er trieb gern Schabernack und hatte lieber Spaß als für die Schule zu lernen, dennoch war er sehr intelligent und hatte eine schnelle Auffassungsgabe, weshalb er zu den besten seines Jahrgangs gehörte.

Biografie

Familiärer Hintergrund

Connor war ein sogenanntes Halbblut. Sein Vater Anthony Hemsworth war ein anerkannter Arzt am Spire Murrayfield Hospital in Edinburgh und seine Mutter Inoue Hemsworth eine Hexe und ehemalige Leiterin der Abteilung zur Verschleierung der magischen Welt im japanischen Zaubereiministerium. Er war somit schottischer und japanischer Abstammung.

Während seine Mutter ihn viel über die magische Welt aufklärte und ihn häufig über den richtigen Einsatz von Zaubersprüchen und anderen magischen Dingen ermahnte, war sein Vater dieser Welt eher abgeneigt, dennoch unterstützte er seinen Sohn bei seinem Werdegang als Zauberer.

Kindheit

Connor wurde am 1. August 1961 in Little Midgate in der englischen Grafschaft Buckinghamshire geboren, als Sohn von Inoue und Anthony Hemsworth - einer Hexe und eines Muggels. Im Alter von zwei Jahren zeigte sich sein magisches Blut, als er versehentlich den Kopf seines Vaters beim Spielen in einen Ball verwandelte.

Er verbrachte seine Kindheit in der Muggelwelt, besuchte eine normale Schule und hatte außer den wenigen Briefen, die die Eulen zum Haus der Hemsworths, keinen Kontakt zur magischen Welt. Seine Mutter hielt ihre gesammelten Bücher über die Magie in einer Abteilung der Bibliothek verschlossen, damit Connor die Lebensweise der Muggel verstehen konnte. Er war in seinem Heimatort aufgrund seiner fröhlichen Art bei den Bewohnern sehr beliebt, und half oft bei Arbeiten aus, um sich etwas Taschengeld verdienen zu können.

An seinem elften Geburtstag blickte er den ganzen Morgen nervös aus dem Fenster und wartete auf seinen Hogwartsbrief. An dem Tag wurde eine Feier im Garten des Hauses veranstaltet, bei der Connor und sein Vater Tische und Stühle aufstellten während seine Mutter die große Geburtstagtorte buk. Als am Nachmittag die Gäste - darunter Mrs Googles und ihr Sohn Frank - eintrafen, erzählte Mr Hemsworth ihnen, dass Connor demnächst eine Schule für Hochbegabte in London besuchen würde. Als Frank während der Rede heimlich von der Geburtstagstorte naschte, verzauberte Connor seine Stuhlbeine, wurde aber von seiner Mutter gezwungen es rückgängig zu machen.

Ausbildung in Hogwarts

Erstes Jahr

Connor: "Wehe du schickst mich nach Slytherin."
Sprechender Hut: "Oho, also nicht nach Slytherin, wie? Keine Sorge, ich erkenne keine der Qualitäten, die dort sehr beliebt wären. Aber wohin dann? Schwierig, schwierig so jemanden wie dich richtig zu sortieren. Du hast ohne Zweifel Mut und Ehrlichkeit, aber dein Verstand ist mindestens genau so groß wie dein Herz. Also wohin nur? Nun gut, ich weiß wohin du kommen wirst. Dein Herz sitzt wahrlich am rechten Fleck, doch dein Kopf ist dem so manches Mal im Weg. RAVENCLAW!"
— Connor wird seinem Haus zugeteit.
Connor Auswahl

Der Sprechende Hut bestimmt Connors Haus

Nach der Abfahrt von Gleis 9¾ traf Connor im Abteil von Waggon 5 seinen zukünftigen besten Freund Greg Jellington und beide verstanden sich auf Anhieb. Nach der Ankunft am Bahnhof traf er eine weitere lebenslange Freundin, Cecilia Baskerville, deren Katze Filou sie ihr zurückbrachten, nachdem diese Connors Kaninchen Klopfer angreifen wollte. Bei der Willkommenszeremonie teilte der Sprechende Hut Connor dem Haus Ravenclaw zu, nachdem er mehrere Minuten lang zwischen Ravenclaw und Gryffindor überlegte, da er Eigenschaften beider Häuser hatte. Obwohl Cecilia einem anderen Haus als er und Greg angehörte, wurden die drei gute Freunde. An Halloween stahl der Slytherin-Schüler Hayden Cattish die Sammelkarten berühmter Hexen und Zauberer von Liam Milquedoust, einem ihrer Mitschüler. Connor fasste zusammen mit Greg und Cecilia einen Plan, die Karten zurückholen und seit diesem Tag waren die drei unzertrennlich. Um während Abwesend in den jeweiligen Gemeinschaftsräumen mit Cecilia reden zu können verzauberte Connor sogar einige Muscheln, um sie als eine Art Telefon zu benutzen und gab jedem eine.

Während des Schuljahres lernte Connor Quidditch kennen und war sofort von dem Zauberersport begeistert. In seiner ersten Flugstunde wurde Connor von Hayden und einigen anderen Slytherin mit einem Steinschleuderzauber beschossen, doch Greg verteidigte ihn auf seinem Besen und wurde dafür in Ravenclaw Quidditchteam aufgenommen. Connor besuchte mit dem Rest seiner Klasse die Spiele der Hausmannschaften und feuerte Greg an. Im Laufe des Jahres unternahmen Connor, Greg und Cecilia nachts mehrere Wanderungen durch Hogwarts, um das Schloss zu erkunden und entdeckten mehrere Geheimgänge, die Connor im Notizbuch seiner Mutter auf verzauberten Seiten festhielt. Connor zeigte sich als begeisterter Schüler, der sich den Schulstoff besonders leicht einprägen konnte und so als einer der besten des Jahrgangs in den Prüfungen am Jahresende abschloss. In seiner ersten Stunde Zaubertränke braute er einen Wundheilungstrank, sehr zur Überraschung von Professor Slughorn, der Connor Talent für dieses Fach erkannte und ihn seitdem förderte. Auch in anderen Fächern wie Kräuterkunde und Zauberkunst zeigte er hervorragende Leistungen, wobei er lediglich in Verwandlungen mittelmäßig war, in seiner Prüfung aber von Professor McGonagall gut benotet wurde.

Connor GeschichteHogwarts

Connor findet einen Hinweis auf den Patronusraum in Geschichte von Hogwarts

Sein erstes Schuljahr wurde von einem Ergebnis in der Winkelgasse geprägt, bei dem in eine Apotheke eingebrochen und seltene Zaubertrankzutaten gestohlen wurden. Connor, Greg und Cecilia hatten ihren Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste, Professor Farrier, in Verdacht, der sich das Schuljahr über immer verdächtiger verhalten hatte und während der Silvesterfeier verschwand. Bei einem weiteren nächtlichen Rundgang durch das Schloss trafen er und Greg auf Cecilia und Liam, die gerade vom Astronomieturm kamen und belauschten ein Gespräch zwischen Farrier und Professor Davenport. Bei ihrer Zeit in der Bibliothek fanden sie nach und nach heraus, dass Farrier nach dem geheimen Patronusraum innerhalb der Schule suchte und mithilfe der gestohlenen Zutaten den Titanentrank brauen wollte. Nach Ende der Prüfungen im ersten Jahr kam es zu einem großen Brand im Schloss durch eine Herde freigelassener Feuerigel, was Connor zu der Vermutung führte, dass Farrier den Patronusraum gefunden hatte. Um ihn aufzuhalten ging Connor zusammen mit Greg und Cecilia in das unterirdische Sanktuarium von Hogwarts.

Davenport: "Dann weißt du sicher, warum ich hier bin?"
Connor: "Der Titanentrank."
Davenport: "Richtig, äußerst scharfsinnig. Ich bin schon sehr lange auf der Suche nach diesem Trank, diesem Trank der die Quelle des Lebens beinhaltet. Ein Trank so mächtig, dass er nicht nur den Tod im Zaum hält, sondern den Körper dabei auch noch stärkt. Mit diesem Trank werde ich der mächtigste Zauberer sein und nicht einmal er wird mich aufhalten können."
— Connor und Armenius (im Körper von Davenport) im Patronusraum.
Connor Titanentrank

Connor wird gezwungen den Titanentrank zu brauen.

Dort mussten sie vier besondere Räume, die von den Gründern der Schule errichtet wurden, und die darin eingesetzten Prüfungen bestehen, um zum Patronusraum zu gelangen. Gemeinsam konnten sie bis in den letzten Raum, erbaut von Salazar Slytherin, vordringen, der jedoch mit Viperlianen überwuchert war. Die Pflanzen wurden von Davenport kontrolliert und Greg von ihnen entführt. Im Patronusraum angekommen wurde Connor gezwungen den Titanentrank herzustellen, um Greg und Cecilia zu befreien. Kurz darauf traf Farrier ein und Davenport gab seine wahre Identität als Armenius Nolan preis. Während Connor den Titanentrank braute schnitt er sich am Papier des Notizbuch und sein Blut gab einen geheimen Warnhinweis seiner Mutter. Er gab daraufhin sein Blut in den Trank, der alles versteinerte, was er berührte. Mithilfe des Flipendo-Fluches gelang es Connor den Kessel umzuwerfen und Nolan wurde von dem auslaufenden Trank innerhalb weniger Sekunden versteinert. Später wurden alle vier von Dumbledore gefunden und in den Krankenflügel gebracht, den Connor schnell wieder verlassen konnte.

Einige Tage später besuchte er Cecilia und Greg im Krankenflügel, wo er ihnen einen Artikel des Tagespropheten über die Ereignisse der letzte Woche zeigte. Die letzte Woche verbrachten sie häufig am Schwarzen See, um den Fragen ihrer Mitschüler aus dem Weg zu gehen. Beim Abschlussfest des Schuljahres konnte das Haus Ravenclaw dank Connor und Greg den Hauspokal vor Gryffindor gewinnen. Bei ihrer Abreise vom Bahnhof in Hogsmeade verabeschiedeten sich die drei von Professor Farrier und Connor nutzte die Gelegenheit, um ihm das versteinerte Rezept des Titanentrankes zu geben und ihn zu bitten es zu zerstören.

Zweites Jahr

Die Sommerferien verbrachte Connor größtenteils in seinem Zimmer, da er versehentlich die Tomaten aus dem Garten seiner Mutter mit einem Zaubertrank in Luftballons verwandelt hatte. An seinem Geburtstag unternahm er mit seinen Muggelfreunden Peter, Sally und Frank eine Fahrradtour zum Great Chrystal See. Da er nicht über seine Schulfächer und Erlebnisse in Hogwarts sprechen konnte, fühlte er sich immer unwohler. Statt seiner alten Freunde wünschte er sich lieber den Tage mit Greg und Cecilia zu verbringen und seine Sehnsucht nach der Zauberwelt. Als er wieder zuhause war wollte er zunächst mit seiner Mutter über seine Gefühle reden, schrieb dann jedoch einen Brief an Cecilia mit seinen Gedanken.

Äußere Erscheinung

Connor war ein schmaler Junge mit tiefblauen Augen und rabenschwarzem Haar.

Persönlichkeit

Connor war ein sehr aufgeweckter und ungeduldiger Junge mit großem Tatendrang und nur selten mit Zurückhaltung. Er war häufig übereifrig und verbrachte seine Zeit gern damit anderen Streiche zu spielen und die Umgebung zu erkunden. Er war sehr freundlich und immer gut gelaunt, was ihm während seiner Schulzeit die Sympathien vieler Schüler einbrachte und er schnell Freundschaften schloß. Während seine Mutter ihn zuhause zur Ruhe brachte und in die Schranken wieß, konnte Connor in Hogwarts seinem Gemüt freien Lauf lassen und brachte Greg und Cecilia damit immer wieder in Schwierigkeiten. Er wurde dem Haus Ravenclaw zugeteilt, da er sehr intelligent war und Abläufe bei der Durchführung von Zaubern oder der Zubereitung von Tränken schnell lernte und verinnerlichte. So hatte er in fast allen Fächern sehr gute Note, ohne lernen zu müssen. Das führte allerdings dazu, das Connor manchmal zu sehr von sich überzeugt war und die Fähigkeiten der anderen unterschätzte.

Magische Fähigkeiten und Talente

  • Zaubertränke: Connor hat ein besonderes Talent für Zaubertränke. Durch das altes Notizbuch seiner Mutter konnte er sich bereits in seinem ersten Schuljahr seine Fähigkeiten verbessern und einen Wundheilungstrank brauen. Professor Slughorn förderte ihn, indem er ihm erlaubte seine Vorräte zum Üben zu nutzen. Connor konnte am Ende des Jahres mithilfe seines Buches sogar den extrem schwierigen Titanentrank brauen.
  • Kräuterkunde: Connor war interessiert an Kräuterkunde.
  • Verwandlung: Obwohl er anfangs keine guten Ergebnisse zeigte, konnte sich Connor in Verwandlung verbessern und in der Prüfung am Ende des ersten Jahres ein gutes Ergebnis erzielen.

Besitztümer

Connors Zauberstab

Connors Zauberstab.

  • Zauberstab: Connor erhielt seinen Zauberstab eine Woche nach seinem elften Geburtstag von Ollivanders in der Winkelgasse. Er war eine Spezialanfertigung aus Rosenholz von 10¾" Länge und besaß als magischen Kern das Schnurrhaar eines sibirischen Säbelzahntigers.
  • Klopfer: Connors Zwergkaninchen, das er 1972 von seinen Eltern zum elften Geburtstag geschenkt bekam.
  • Inoue Hemsworths Notizbuch: Vor seinem ersten Jahr in Hogwarts nahm Connor heimlich das Notizbuch seiner Mutter mit zur Schule. 1973 riss Connor die Seite mit dem Rezept des Titanentrankes heraus und zerstörte sie. Am Ende des Schuljahres gab sie offiziell das Buch an ihn weiter. Während seiner Schulzeit nutzte er die verborgenen Informationen über magische Wesen, Zaubertränke und Zaubersprüche für und abseits des Unterrichts.
  • Die Geschichte der Liga Großbritanien, Band I: Dieses Buch beschrieb detailliert die Entwicklung der englischen Quidditch-Liga von der Entstehung bis ins 18. Jahrhundert. Er erhielt es 1973 von Cecilia zu seinem zwölften Geburtstag
  • Einführung in die Kunst des Zaubertrankbrauens: Ein Buch über die Wirkungen diverser allgemeiner Zaubertrankzutaten und ihrer Tränke, dass er ebenfalls von Cecilia zu seinem zwölften Geburtstag erhielt.
  • Autogrammkarten: Zu seinem zwölften Geburtstag erhielt er von Greg zwei signierte Autogrammkarten von Jelena Juze und Howard Hummingbird.

Beziehungen

Greg Jellington

Connor und Greg Jellington wurden während ihres ersten Jahres in Hogwarts beste Freunde. Sie lernten sich im Hogwarts-Express kennen und teilten freudig Connors Süßigkeiten miteinander. Nachdem beide nach Ravenclaw kamen, verbrachten die zwei jede freie Minute miteinander und unternahmen Erkundungen durch das Schloss. Bereits an ihrem ersten Schultag lernten sie den Slytherin Hayden Cattish kennen, der Connor während der Flugstunde mit Steinen beschoss. Greg verteidigte ihn und beide wuchsen dadurch noch enger zusammen.

Cecilia Baskerville

Während Connor und Greg sich bereits im ersten Moment verstanden hatte, trat er Cecilia Baskerville gegenüber etwas abweisend gegenüber, da während ihre Katze während der Fahrt Klopfer anfallen wollte. Kurz nach Beginn des ersten Schuljahres freundeten sich Connor und Greg allerdings schnell mit ihr an und verbrachten viel Zeit miteinander.

Liam Milquedoust

Connor und und der Gryffindor-Schüler Liam Milquedoust lernten sich durch Cecilia in ihrem ersten Schuljahr in Hogwarts kennen und wurde gute Freunde. Liam war ein sehr schüchterner Junge, der häufig von Slytherins wie Hayden Cattish herumgeschubst wurde. Connor versuchte ihm mehr Selbstvertrauen zu geben und häufiger mit anderen Mitschülern zu reden.

Zoey Halliwell

Hayden Cattish

Eugene Farrier