FANDOM


Liam first year
Liam Milquedoust
Biografische Informationen

Geburtsdatum:

28. Februar 1961
Drachenreservat, Ukraine

Blutstatus:

Reinblütig

Physische Informationen

Geschlecht:

Männlich

Spezies:

Mensch

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Grün

Hautfarbe:

Weiß

Familiäre Informationen

Familie:

Magische Informationen

Zauberstab:

9", Weide, Einhhornhaar

Zugehörigkeit

Haus:

Gryffindor

Loyalität:

[Source]

Liam Milquedoust (geb. 28. Februar 1961) war ein reinblütiger Zauberer und Mitschüler aus Connors Jahrgang, der die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei von 1972 bis 1979 besuchte. Er wurde dem Haus Gryffindor zugeordnet, aufgrund seiner schüchternen Art hat nur wenige Freunde, wie Connor Hemsworth und Cecilia Baskerville.

Biografie

Frühe Jahre

Liam wurde am 28. Februar 1961 im ukrainischen Drachenreservat als Sohn von Henry Milquedoust und dessen Frau Charlize geboren, wo er die ersten Lebensjahre verbrachte. Im Alter von fünf Jahren beobachtete er wie seine Eltern während der Brutzeit das Ei eines ukrainischen Eisenbauchs wegtransportieren wollten, um es vor der Mutter zu schützen als diese in das Nest zurückkehrte und Henry und Charlize verbrannte. Nach diesem Vorfall kam Liam zu seinem Onkel Charles Leech und lebte bei ihm.

Ausbildung in Hogwarts

Erstes Jahr

Am 1. September 1972 kam er an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei an und wurde dem Haus Gryffindor zugeteilt. Da Liam ein sehr schüchterner Junge war sprach er mit den anderen Gryffindors am Tisch kaum und ein, was sich auch in den ersten Schulwochen nicht änderte; nur mit Cecilia Baskerville und Zoey Halliwell wechselte er hin und wieder ein Wort.

"Mr. Milquedoust! In all den Jahren, in denen ich Verwandlungen unterrichte habe ich noch nie erlebt, dass es zu einer Explosion kam."
— Professor McGonagall zu Liam in Verwandlungen
Liam Verwandlung Explosion

Liams Verwandlungszauber geht nach hinten los

Während der ersten Stunde in Verwandlungen saß Liam neben Cecilia. Professor McGonagall, die ihnen zuvor die notwenigen Fertigkeiten für eine erfolgreiche Verwandlung erklärt hatte, forderte die Schüler auf den Gegenstand vor ihnen auf dem Tisch in eine Blumenvase zu verzaubern. Sie lobte Cecilia für ihre erfolgreiche Verwandlung, als Liam eine Explosion herbeizauberte, die sein ganzen Gesicht verrußte. Professor McGonagall sagte, dass Liam der erste sei, der es geschafft hätte in ihrem Unterricht etwas in die Luft zu jagen.

Beim ersten Qudditchspiel der Saison zwischen Ravenclaw und Slytherin ging Liam zusammen mit Connor, Greg, Cecilia und Zoey zum Quidditchfeld, für das sie von Professor Dumbledore einen halben Unterrichtstags freibekommen hatten. Als großer Quidditchfan war Liam gespannt auf das Spiel und hoffte auf einen Sieg von Ravenclaw. Nach dem Sieg über Slytherin gingen die Erstklässler mit den anderen Schülern zurück zum Schulgebäude. Am folgenden Tag saß Liam zusammen mit Patty Piggets in Verteidigung gegen die dunklen Künste, als die Hufflepuff-Schülerin Professor Farrier nach den unverzeihlichen Flüchen fragte und ob er diese schon einmal benutzt hatte, was Farrier extrem wütend machte und er sie anschrie.

ConnorLiamGregKorridor

Connor, Greg und Cecilia finden Liam im Korridor

An Halloween trafen Connor, Greg und Cecilia auf dem Weg zu ihren Gemeinschaftsräumen Liam zusammengekauert an einer der Wände in einem Korridor. Hayden Cattish und einige andere Slytherins hatten ihn zuvor verprügelt und seine Sammelkarten berühmter Hexen und Zauberer gestohlen. Völlig außer sich fasste Connor einen Plan, um seine Karten zurückzuholen. Während Greg und Cecilia ihn zurück in den Gryffindor-Gemeinschaftsraum brachten ging Connor in den Zaubertränke-Klassenraum, um einen Anti-Verstopfungstrank zu brauen. Später, während des Abendessens, fanden Greg und Cecilia ihn beim brauen des Trankes und Connor weite sie in seinen Plan ein. In der Großen Halle vertauschte Connor Cattish‘ Kürbissaft mit dem Anti-Verstopfungstrank. Als Cattish kurz darauf in die Jungentoilette des ersten Stocks rannte, ließ er seinen Umhang vor der Kabine fallen, woraufhin Greg aus der Nebenkabine kam und die Karten aus der Umhangtasche zog. Liam, der währenddessen im Gemeinschaftsraum in einem Sessel am Kamin saß, war überglücklich seine Sammelkarten zurückzubekommen.

"Trotz der eisigen Kälte taute Liam langsam zum ersten Mal richtig auf. Je länger das Spiel dauerte, desto aktiver wurde Liam und desto sichtlicher hatte er Freude daran."
— Liam während der Schnellballschlacht
Liam dgfdgkljh142

Liam bekommt seine Karten zurück

In den Weihnachtsferien begann Liam sich langsam den seinen Mitschülern, die geholfen hatten seine Sammelkarten zurückzuholen, zu öffnen, auch wenn er weiterhin sehr zurückhaltend war und oft von Connor und Cecilia angetrieben werden musste. Zu Weihnachten bekam er von Cecilia ein Sammelalbum für seine Karten berühmter Hexen und Zauberer. Zusammen mit den anderen Erstklässlern, die über Ferien in der Schule geblieben waren, darunter Ian Smullard und die Carter-Zwillinge, machten sie am Nachmittag eine große Schneeballschlacht auf dem Schulhof, wo Liam das erste Mal aus sich herauskam. In den folgenden Wochen begann er immer häufiger mit seinen Freunden zu reden und Gespräche mit ihnen zu suchen.

Wochen später, nachdem die Gryffindors eine Doppelstunde auf dem Astronomieturm beendet hatten, fiel Liam auf, dass sein Teleskop fehlte, weshalb Cecilia sich bereit erklärte mit ihm auf dem Turm danach zu suchen. Als sie es nach stundenlanger Suche gefunden hatten, gingen sie den Korridor zum Gemeinschaftsraum entlang, wo die beiden mit Connor und Greg, die heimlich durch das Schloss schlichen, zusammenstießen. Wegen der Kälte und der späten Uhrzeit beschlossen die vier zurückzukehren, als sie in einem Korridor im siebten Stockwerk zwei Stimmen aus einem Klassenzimmer hörten. In einem Klassenzimmer hörten sie Professor Farrier Professor Davenport über den Aufenthaltsort des Patronusraumes ausfragen. Als Farrier aus dem Zimmer stürmte versteckten sich die vier in einer dunklen Ecke hinter einer alten Ritterrüstung und gingen anschließend zu ihren Gemeinschaftsräumen zurück.

Äußere Erscheinung

Liam war ein dicklicher Junge mit einem runden Gesicht. Er hatte hellbraunes Haar und grünbraune Augen.

Persönlichkeit

Liam war ein unsicherer und zurückhaltender Junge, der nur wenig Selbstvertrauen hatte. Er redete nur selten mit anderen Schülern und schloß deshalb nur schwer Freundschaften, was ihm als einer der wenigen bei Gryffindor zu einer Art Außenseiter machte. Er verbrachte die meiste Zeit allein, wo er seine Sammelkarten berühmter Hexen und Zauberer betrachtete und sich Kartenspiele mit ihnen ausdachte. Auch im Unterricht fiel Liam nicht sonderlich auf. Seine Verwandlungszauber schlugen häufig fehl, weil er sich nicht ausreichend konzentrieren konnte. Auch seine Zaubertränke verpatzt er, wenn Connor oder Cecilia ihm nicht heimlich helfen. Nur in Astronomie zeigt er sehr gute schulische Noten.

Liam ist ein großer Quidditch-Fan und besucht jedes Spiel der Gryffindor-Mannschaft. Er kennt die Ergebnisse jedes Spiels der Liga und die Statistiken der einzelnen Spieler. Sein ganzer Stolz ist eine fast vollständige Sammlung aller Karten berühmter Quidditch-Spieler.

Beziehungen

Cecilia Baskerville

Liam lernte seine Gryffindor-Mitschülerin Cecilia Baskerville 1972 in seiner ersten Stunde Verwandlungen kennen als er sich auf den freien Platz neben ihr setzte. Aufgrund seiner Schüchternheit nahm Cecilia ihn während der Schulzeit häufig in Schutz, wenn einer seiner Zauber vor einem Lehrer misslang oder wenn er wieder einmal das Opfer von Hayden Cattish Hänseleien wurde.

Connor Hemsworth

Liam traf Connor Hemsworth in seinem ersten Schuljahr 1972 kurze Zeit nach Schulbeginn, da er sich häufig bei seinen Mitschülerinnen Cecilia und Zoey aufhielt. Obwohl beide aus verschiedenen Häusern kamen, freundeten sie sich schnell miteinander an. Connor versuchte sein Selbstvertrauen aufzubauen und ihn mit den anderen Erstklässlern zusammenzubringen. Im ersten Jahr fasste er einen Plan, um Liams Sammelkarten berühmter Hexen und Zauberer zurückzubringen, die von Hayden Cattish gestohlen wurden.

Greg Jellington

Liam lernte Greg Jellington 1972 kennen. Obwohl beide in unterschiedlichen Häusern waren, freundeten sie sich schnell miteinander an. Mit der Zeit half Greg ihm dabei sein Selbstvertrauen zu steigern und seine Schüchternheit zu überwinden.

Zoey Halliwell

Als Gryffindor-Schülerin lernten sich Zoey Halliwell und Liam zu Beginn ihres ersten Schuljahres kennen. Sie kümmerte sich während der Schulzeit um den schüchternen Jungen und half Liam dabei selbstsicherer zu werden.

Hayden Cattish

Durch seine schüchterne Art wurde Liam schnell das Ziel von Hayden Cattish und seiner Slytherin. Durch ihre zahlreichen Streiche und Gemeinheiten wurde Liam immer unsicherer.

Etymologie

  • Der Name "Liam" ist die irische Kurzform von "William", der englischen Form von "Willhelm". Der Name bedeutet so viel wie standhafter/entschlossener Beschützer.
  • Der Nachname "Milquedoust" ist eine Abwandlung des englischen Ausdrucks "Milquetoast", mit dem ein sehr ängstlicher, zögerlicher und leicht einzuschüchterner Mensch beschrieben wird.