FANDOM


Sarah Carpenter
Sarah Carpenter
Biografische Informationen

Geburtsdatum:

17. März 1957

Blutstatus:

Halbblütig

Titel:

  • Vertrauensschüler
  • Jäger
  • Kapitän
Physische Informationen

Geschlecht:

Weiblich

Spezies:

Mensch

Haarfarbe:

Blond

Augenfarbe:

Grün

Familiäre Informationen

Familie:

Magische Informationen

Zauberstab:

10¼", Apfel, Phönixfeder

Zugehörigkeit

Haus:

Ravenclaw

Loyalität:

[Source]
"Sie saß auf ihrem Besen wie eine Königin in einer Muggelsage auf ihrem Pferd, die ihre Ritter in die Schlacht führte, stolz und dennoch gütig"
— Sarah während eines Quidditchspiels

Sarah Carpenter (*17. März 1957) war eine halbblütige Hexe und Tochter des muggelstämmigen Harold und der reinblütigen Amelie Carpenter (geb. Majoris). Sie besuchte von 1968 bis 1975 die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei und wurde dort sowohl Vertrauensschüler als auch Kapitänin der Quidditchmannschaft ihres Hauses Ravenclaw.

Biografie

Ausbildung in Hogwarts

Frühe Jahre

1968 kam Sarah nach Hogwarts und wurde zusammen mit Francis Conworth und weiteren Schülern dem Haus Ravenclaw zugeteilt. In den folgenden Jahre erzielte sie hervorragende Leistungen in allen Fächern und wurde schnell zum Liebling der Lehrer. In ihrem dritten Jahr kam sie als Jäger in das Quidditchteam ihres Hauses und gewann ihren ersten Quidditchpokal.

Fünftes Jahr

In ihrem fünften Jahr wurden Sarah und Francis zu den Vertrauensschülerin ihres Hauses ernannt. Als eine ihrer neuen Tätigkeiten führte sie die Erstklässler nach der Willkommensfeier zum Ravenclaw-Turm. Außerdem übernahm in diesem Jahr die Führung der Quidditchmannschaft ihres Hauses, nachdem Gerald Jellington seinen Abschluss an der Schule gemacht hatte und führte einige Änderungen in der Mannschaftsaufstellung durch, etwa mit Harvey Sparrow und Beatrix Waterforth als neue Treiber.

Sarah fifth year

Sarah im Spiel gegen Slytherin

Bereits Anfang September hatte das Team ihr ersten Spiel gegen die Slytherin-Mannschaft. Während des Spiels kam es zu einem Unfall als die beiden Sucher den Goldenen Schatz jagten. Alucard Alford, der Slytherin-Sucher stieß dabei bei vollem Tempo mit Francis zusammen. Durch den folgenden Sturz zog sich Francis eine schwere Verletzung der Wirbelsäule. In dem folgenden Chaos Kenneth White gelang den Schatz zu fangen und noch während Madam Hooch Ravenclaw zum Sieger erklärte, wurde Francis auf einer Trage in den Krankenflügel gebracht und von Sarah begleitet.

Sarah Krankenflügel

Sarah ist erleichtert über Gregs Zustimmung als neuer Hüter

Die folgenden Monate besuchte sie ihn oft im Krankenflügel und musste zusätzlich zu ihren Pflichten als Vertrauensschüler einen neuen Hüter für das Team suchen. Zwar konnte die Mannschaft einen Sieg gegen Hufflepuff erringen, doch brauchten sie für das Spiel gegen Gryffindor einen Ersatz. Nach mehreren Trainingsstunden mit möglichen Kandidaten schlug Madam Hooch Greg Jellington als neuen Hüter vor. Als Greg eines Tages zusammen mit Connor Hemsworth und Cecilia Baskerville Francis im Krankenflügel besuchten, überredete sie ihn dem Team als für ihr kommendes Spiel gegen Gryffindor beizutreten.

Die Winterferien über verbrachte Sarah in Hogwarts, um sich auf die ZAG-Prüfungen vorzubereiten. Anfang Januar folgte das letzte Quidditch-Spiel gegen Gryffindor, welches sie trotz guter Leistung des Teams verloren. Die restliche Zeit des Schuljahres verbrachte Sarah viel in der Bibliothek und erreichte am Ende des Jahres zwölf "Ohnegleichen".

Äußere Erscheinung

Sarah war ein großgewachsenes Mädchen mit langen seidig glänzenden gold-blonden Haaren und smaragdgrünen Augen. Sie hatte eine hohe aber angenehm weiche Stimme.

Persönlichkeit

"Auch wenn sie nichts dafür konnte, fühlte sie sich dennoch schuldig, dass einer ihrer Mannschaft verletzt wurde und ihre Sorge um Francis, der immer wieder stöhnte, wie sehr ihm der Rücken schmerzte, war groß. Ihr Mitgefühl, das sie bei so vielen Schülern beliebt machte, war jetzt eine Last für sie."
— Sarahs Reaktion nach Francis' Unfall

Sarah erfüllte ihre Aufgaben sehr genau und pflichtbewusst und war eine vorbildliche Schülerin. Sie war durch ihr freundliches Wesen bei vielen Schülern sehr beliebt, die ihre Arbeit und ihren Einsatz für die Schule schätzen. Besonders viele der jüngeren Mädchen sahen zu ihr auf, da sie nicht nur sehr intelligent sondern auch sportlich begabt war. Sie hatte ein Talent anderen Personen Zuversicht zu geben und sie sofort aufzubauen, wenn sie nervös oder deprimiert waren. Sie war sehr mitfühlend ihren Mitschülern gegenüber, was sich manchmal allerdings negativ auswirkte, indem sie sich zu sehr sorgt oder Gedanken machte.

Beziehungen

Francis Conworth

Ewan und Daniel: "Ich hab gehört Sarah bleibt wegen dir auch in Hogwarts."
Beatrix: "Heißt das, ihr zwei seid endlich … ?"
Francis: "Habt ihr 'ne Macke? Sie bleibt nur hier, um sich auf die Prüfungen vorzubereiten."
— Francis im Gespräch mit seinen Teamkollegen vor ihrer Abreise in den Winterferien
Francis Conworth

Francis Conworth

Francis Conworth kam im selben Jahr wie Sarah nach Hogwarts und war ebenfalls im Haus Ravenclaw. Beide hatten eine enge freundliche Beziehung zueinander, traten dem Ravenclaw Quidditchteam bei und wurden in ihrem fünften Schuljahr gemeinsam Vertrauensschüler ihres Hauses. Als Francis im Schuljahr 1972-1973 beim Spiel gegen Slytherin mit deren Sucher und Kapitän Alucard Alford zusammenstieß und sich schwer am Rücken verletzte, besuchte Sarah ihn die folgenden Monate jeden Tag im Krankenflügel. Wegen ihrer häufigen Besuche und ihrer Sorge um ihn dachten viele der anderen Schüler, dass die beiden eine romantische Beziehung hätten.

Etymologie

  • Der Name "Sarah" geht im Allgemeinen auf die biblische Gestalt Sarai (hebr.: שָׂרַי) zurück, Abrahams Frau, die von Elohim (Gott) in Sara (hebr.: שָׂרָה) umbenannt wurde Sie gilt als eine der Erzmütter Israels.Der Name Sara bedeutet "Fürstin" oder "Herrin", auch "Prinzessin". In der ugaritischen und aramäischen Religion wurde der Mondgott wie auch der Morgenstern mit Namen Sahra oder Sarah verehrt. Da die Venus als Morgen- und Abendstern eine weibliche Gottheit verkörperte, erhielt die Venus auch den Beinamen Herrin des Himmels.
  • Der Nachname "Carpenter" als Familienname in der englischen Sprache wurde circa 1275-1325 erstmals verwendet.