FANDOM


Walther Pontius
Physische Informationen

Geschlecht:

Männlich

Spezies:

Mensch

Zugehörigkeit

Tätigkeit:

Professioneller Sucher

Quidditchteam:

Sheffield Stormcats

Loyalität:

Sheffield Stormcats

[Source]

Walther Pontius war ein Sucher für das professionelle Quidditchteam der Sheffield Stormcats. 1916 wurde er im Spiel gegen die Derry Diamonds disqualifiziert und vom Platz gestellt, nachdem er dem Schiedsrichter Thomas Mottegry wegen einer angeblichen Fehlentscheidung einen Katzenschwanz und Schnurrhaare gehext hatte.

Während eines weiteren Spiels gegen die Diamonds im Jahr 1922 wurde Pontius bei der Verfolgung des goldenen Schnatzes von einer Windböe erfasst und fortgetrieben. Er galt acht Monate lang als verschollen, bis er von Muggelwanderern in den französischen Argonnen gefunden, wo er nach eigenen Aussagen von Leoparden gepflegt und aufgezogen worden wurde. Später wurde er in die geschlossene Abteilung des St. Mungo Hospitals für magische Krankheiten geliefert.

Etymologie

  • "Walther" ist ein alter deutscher zweigliedriger Name, im Mittelalter bekannt durch Walther von der Volgelweide.
  • "Pontius" ist ursprünglich ein römischer Familienname, wahrscheinlich abgeleitet von Pontus, der Name einer römischen Provinz in Kleinasien. Der Name der Provinz selbst ist wahrscheinlich vom griechischen pontos für "Meer" abgeleitet.